Emmendingen

Baden-Württemberg

UNGENIERT

Wir stellten dar, was Liebe bewirkt!

  • Foto: www.ungeniert.com

  • Foto: Henning Stark

UNGENIERT

Wir stellten dar, was Liebe bewirkt!

Die Theatergruppe UNGENIERT existiert seit 15 Jahren. Insgesamt zählt die Gruppe 15 Mitglieder zwischen 24 und 70 Jahren. Seine Ursprünge hat der Verein im Improvisationstheater. Seit einigen Jahren hat sich das Repertoire um Eigenproduktionen, Krimis, Liebeskomödien und Novellen erweitert. Dabei erarbeiten die Gruppenmitglieder alles selbst. Auch die Theatervermittlung gehört zur Arbeit des Vereins. Es stehen u.a. Improvisations-Workshops für Kinder und Jugendliche auf dem Programm, um Schlagfertigkeit und Sensibilität auch an die jüngeren Darsteller*innen weiterzugeben.

Projekt

Die Gruppe widmet sich der Umsetzung eines Minidramas. Es soll die Novelle „Der Tod und die Liebe“ von Rolf Keller inszeniert werden. Die Novelle ist als Bühnenstück für drei Personen ausgelegt und spiegelt in vier Szenen Themen wie Tod, Gott und Liebe wider. Dabei ist es der Gruppe wichtig, die Figur des Todes nicht als angsteinflößendes Ende des Lebens zu inszenieren, sondern als mitfühlenden Mitarbeiter Gottes. Das Stück wird als philosophische Annäherung an das, was Liebe in den Menschen bewirken kann, an voraussichtlich acht Abenden in der Gemeinde aufgeführt. Es sind auch Aufführungen für Senior*innenheime und Jugendeinrichtungen geplant.

„Besonders positiv aufgefallen ist uns das Engagement dieses Theatervereins. Er organisiert eigenständig Workshops und jedes zweite Jahr ein Impro-Theaterfestival. Die Mitglieder spielen auf Benefizveranstaltungen und in Senior*innen- und Jugendeinrichtungen. Das ausgewählte Thema für das Minidrama – Tod, Liebe und Leben – ist ergreifen und wir sind schon sehr gespannt.“
Anna Ruth Hautsch, Jurorin

Über Emmendingen

Die Stadt Emmendingen liegt im Südwesten von Baden-Württemberg, nördlich von Freiburg im Breisgau. Aktuell wohnen 28.616 Menschen in Emmendingen. Einst lebte auch Goethes Schwester Cornelia dort. Goethe selbst hat Emmendingen 1775 und 1779 besucht. Das Durchschnittsalter der Bewohner*innen beträgt 44,1 Jahre. Übrigens: In Emmendingen gibt es 12 Hotspots, durch die Bürger*innen kostenlos WLAN nutzen können.