Schramberg

Baden-Württemberg

Theaterwerkstatt Schramberg e. V.

Der Schwarzwald und seine Industrie gestern und heute

  • Foto: Jonas Andreae

  • Foto: Jonas Andreae

  • Foto: Jonas Andreae

Theaterwerkstatt Schramberg e. V.

Über den Schwarzwald und seine Industrie – gestern und heute

Das Ensemble der Theaterwerkstatt Schramberg erlebt seit ein paar Jahren einen Generationswechsel. Die Gründerurgesteine ziehen sich langsam zurück und Jugendliche der Theater-AG des Gymnasiums Schramberg rücken nach.

Die Hausbühne der Theaterwerkstatt Schramberg ist der Elisabetha-Glöckler Saal in der stiftung st. franziskus heiligenbronn. Jährlich wird hier eine große Inszenierung mit bis zu 8 Vorstellungen auf die Bühne gebracht – und zwar immer in den Wochen nach Fastnacht. Mit ihren kleinen 1-2-Personenstücken tourt die Theaterwerkstatt Schramberg auch durch die Ortschaften der näheren Umgebung.

Projekt

Die Theaterwerkstatt entwickelt im Rahmen von Landluft 2.0 ein Stück mit Elementen des modernen Theaters weiter, um auch ein theaterfernes und jüngeres Publikum anzulocken.

Grundlage ist eine Auftragsarbeit für die örtliche Sektion des Deutschen Alpen Vereins von 2019: ein 20-minütiges Stück, das sich die Ursprünge der Schramberger Uhrenindustrie um Junghans zum Thema gemacht hat. Ergänzt wird dieses Stück Heimatgeschichte durch Verweise auf die heutige Mentalität der Stadt und deren Bevölkerungsstruktur. Auch Aspekte wie der Wandel der Arbeitswelt, Zuwanderung oder der Umgang mit städtischen Eliten und politischen Differenzen fließen mit ein.

Für die Überarbeitung und den Ausbau des Textes erhält die Theaterwerkstatt ein Coaching in den Bereichen Kreatives Schreiben und Inszenierungstechnik.

„Die Theaterwerkstatt wünscht sich als einzige Bühne ein Coaching, eine Anleitung zum Selbermachen. Das gefällt mir gut, denn dadurch erlernen die Schramberger Kreatives Schreiben und bekommen Techniken/Anreize an die Hand, die auch über dieses Projekt hinaus nutzbar gemacht werden können. Die Aussicht auf eine Weiterentwicklung des entstehenden Stücks durch die Vernetzung mit der Musikschule ist ein weiterer Pluspunkt in Sachen Nachhaltigkeit.“
Lisa Schneider, Jurorin

Über Schramberg

Die sogenannte Uhrenstadt Schramberg liegt im mittleren Schwarzwald und gilt als Hochburg der schwäbisch-alemannischen Fastnacht. Es leben rund 21.000 Menschen in Schramberg. Wie viele Gemeinden in der ländlichen Region erfährt auch Schramberg langsam aber stetig einen Einwohner*innenrückgang. Das Durchschnittsalter liegt bei 44 Jahren. Rund 46 % der Schramberger*innen sind über 49 Jahre alt.