Kirchmöser

Brandenburg

Theateratelier der Alten Fleischerei

Die Landzungen an der Schnittstelle – Vernetzung und Stärkung der Kulturarbeit vor Ort

  • Fotos: Ein Wort pour un autre e. V.

Theateratelier der Alten Fleischerei

Die Landzungen an der Schnittstelle – Vernetzung und Stärkung der Kulturarbeit vor Ort

Die Theatergruppe Theateratelier der Alten Fleischerei wurde Anfang 2019 gegründet. Seither treffen sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene einmal in der Woche in den Räumlichkeiten der Alten Fleischerei, um gemeinsam zu proben.

Die Gruppe gehört dem Verein Ein Wort pour un autre e. V. an, der es sich u.a. zum Ziel gesetzt hat, den lokalen kulturellen Austausch zu stärken – in diesem Fall in Form eines Minifestivals.

„Das Theateratelier steht noch am Anfang, ist aber top motiviert sich mit umliegenden Vereinen zu vernetzen. Mir gefällt, dass sie schon beim ersten Projekt, dessen Arbeit für das Festival wieder aufgenommen werden soll, demokratische Werte als Thematik gewählt haben. Der Ausbau der Fleischerei zur Kulturstätte für Vielfalt ist in jedem Fall zu unterstützen.“
Lisa Schneider, Jurorin

Projekt

Förderzeitraum: 01.02.-31.12.2020

Am 5.,6. & 13. Dezember 2020 organisierte das Theateratelier ein Online-Minifestival „Rendez-vous in Kirchmöser“ und kam dabei mit zwei Kulturvereinen der näheren Umgebung – dem Kultur- und Heimatverein Ziesar e. V. und dem Förderverein Schlosspark Plaue e. V. – in Kontakt.

Für das ursprünglich geplante Festival sollte eigentlich die Arbeit an dem Theaterstück „Volksfroschlandtyrannei“ wieder aufgenommen werden. Leider war dieses Vorhaben coronabedingt nicht umsetzbar und die Gruppe musste umdisponieren. Schlussendlich rückte ein kleines Online-Konzert auf den Plan. Via Zoom präsentierte das Theateratelier der Alten Fleischerei ein Lied aus dem Theaterstück „Volksfroschlandtyrannei“, hielt eine Austauschrunde mit Künstler*innen und Kulturinteressierten der Region ab und traf sich zudem vor Ort mit Vereinsvorsitzenden und Projektleitenden.

Landluft 2.0 fragt nach

Was hat sich durch die Förderung für euch verändert?

„Die Amateurtheaterförderung war für uns eine große Hilfe, die Arbeit weiterzuführen und gerade auch das Projektformat ‚Minifestival‘ hat zu einer Aktivierung der lokalen Ressourcen geführt. Künftig wird es einmal im Monat einen Stammtisch mit allen Beteiligten geben.“
Christina Gumz, Theateratelier der Alten Fleischerei

Über Kirchmöser

Kirchmöser ist ein Ortsteil von Brandenburg an der Havel und setzt sich aus drei Teilen zusammen, die jeweils an verschiedenen Havelseen liegen. In Kirchmöser leben 3.832 Menschen. Der Altersdurchschnitt liegt bei 51,8 Jahren. 37% der Menschen sind 65 Jahre und älter.

Durch die eher schlechte Anbindung an den Nahverkehr gestaltet es sich schwierig, Kultur- und Bildungsangebote in der Stadt Brandenburg wahrzunehmen und im Ort gibt es bis auf einige Angler- und Dorffeste bisher kein festes Kulturangebot im Ort. Aber jetzt ist das Theateratelier der Alten Fleischerei zum Vorschein getreten.