Speinshart

Bayern

Kopfnuss-Theater e. V. (II)

Musikvideo aus Licht und Schatten: In der Gegenwart aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen

  • Foto: Traßl

  • Foto: Traßl

  • Foto: Traßl

Kopfnuss-Theater e. V.

Musikvideo aus Licht und Schatten: In der Gegenwart aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen

Das Ensemble des Kopfnuss-Theaters e. V. setzt sich aus Menschen zwischen fünf und 63 Jahren zusammen. Gemeinsam machen sie Musiktheater in Mundart. Wichtig ist ihnen, einen kritischen Blick auf die eigene Umgebung zu werfen und auch das aktuelle Weltgeschehen miteinzubeziehen. Das Kopfnuss-Theater setzt nicht auf simple Lacheffekte, möchte zwar zum Schmunzeln bringen, aber vor allem zum Nachdenken anregen.
Ihre Produktionen reichen vom Einakter bei Schulfesten bis hin zu dreistündigen Musicalaufführungen.

Projekt

Das Kopfnuss-Theater lässt sich nicht unterkriegen. Dieses Mal aber geht das Ensemble auf Nummer sicher und bereitet einen Online-Auftritt vor. Gemeinsam werden sie an einem theatralen Musikvideo arbeiten und sich hierfür die Techniken des Schattentheaters aneignen. Aus dem bereits entstandenen und von Landluft 2.0 geförderten Minidrama „Inmitten – Dazwischen“ sollen Kernszenen herausgegriffen und mit Hilfe von Video, Musik und Schatten komprimiert, inszeniert und dargeboten werden.
Das Kopfnuss-Theater wandelt also sowohl auf traditionellen wie ihnen völlig unbekannten technischen Pfaden.
Inhaltlich wird sich das Musikvideo mit der Geschichte Speinsharts bis in die Gegenwart auseinandersetzen und unter dem Motto „In der Gegenwart, aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen“ stehen.

Hier geht es zu dem in der ersten Runde von Landluft 2.0 geförderten Minidrama „Inmitten – Dazwischen“.

„Das Kopfnuss-Theater nutzt bisherige Theaterarbeit und ergänzt sie um neue Arbeitstechniken. Dieser Aspekt der Nachhaltigkeit und Konsistenz der Arbeit hat uns beeindruckt. Außerdem kann so auch in Coronazeiten ein breites Publikum erreicht werden. All dies trägt zur Strahlkraft des Theaters auch in schwierigen Zeiten bei und macht das Projekt absolut förderungswürdig.“
Birgit Schnackenberg, Jurorin

Über Speinshart

Speinshart liegt zwischen der Stadt Eschenbach in der Oberpfalz und der Stadt Neustadt am Kulm im nordoberpfälzer Hügelland. Auf einer Fläche von 23,77 km² leben in 10 Ortschaften und 2 Weilern derzeit 1.174 Menschen. Das Dorf ist eng mit dem Kloster Speinshart verbunden, das vermutlich im Jahr 1145 von Adelvolk und Richenza von Reifenberg gestiftet wurde.